Abgabe wegen Allergie

Skiny pig

Fragen & Antworten

Sie haben Fragen zu

Skinny pigs und konnten dazu 

noch keine Antwort finden ?

Schauen Sie doch mal in

unserem Menüpunk

Fragen & Antworten evtl. finden Sie hier schon die Antwort auf Ihre Fragen. Wenn nicht können Sie uns ihre Fragen gerne über das Kontaktformular stellen.

Wir beantworten diese sehr gerne.

 

skinny pig

News

Unter dem Menüpunkt News finden Sie ab sofort die Neuigkeiten vom Caviapalast.
Ebenso wird hier dies und das gepostet, einfach mal rein schauen.

Meerschweinchen zu verschenken

Das Problem mit den roten Augen auf Fotos

Mylo hier nur wenige Stunden alt
Skinny pig Träger Böckchen Mylo geb. 18.02.2014
skinny pig

Gras langsam anfüttern

Langsam aber sicher werden die Wiesen nun immer grüner, so findet man stellnweise z.B. schon sehr schönen Löwenzahn, aber auch Gras.

Gerade den Sommer über ist dies eine artgerechte Nahrung für Meerschweinchen.

Wichtig ist mit der Fütterung von Löwenzahn, Gras und Co langsam anzufangen. Nach dem langen Winter wo die Fütterung von Gras nicht möglich ist müssen sich die Meerschweinchen erst langsam wieder daran gewöhnen. Eine übermäßige Fütterung ohne Gewöhnungszeit kann unter Umständen starken Durchfall und Magenverstimmungen verusachen. Begonnen wird mit kleinen Portionen die gepflückt werden und den Tieren zum bisher gereichten Grünfutter an geboten werden. Niemals sollte man das bisher gereichte Grünfutter von heute auf morgen durch Gras ersetzen. Das Gras wird wie geschrieben zunächst in kleinen Portionen zum bisher gereichten Grünfutter gereicht, wobei man die Menge von Tag zu Tag etwas erhöhen kann. Nach ca. 2 Wochen sollten die Tiere soweit an das Gras gewöhnt sein und können dann auch selbst auf der Wiese das Gras fressen. Die erste Zeit sollte man vermehrt darauf achten und schauen ob sie das selbst Grasen gut vertragen, bei Anzeichen auf Durchfall und der Gleichen muss die Eingewöhnungszeit verlängert werden und den Tieren das Gras im Stall, Eigenbau... gereicht werden.

Bei Skinnys sollte man darauf achten, diese nicht vor mitte Mai und den Eisheiligen Tag und Nacht ins Freie zu setzen, die Temperaturschwankungen vertragen die Tiere nicht und noch ist es gerade in den Nächten einfach zu kalt. Was jedoch möglich ist wäre die Tiere bei schönem Wetter Stundenweise nach draußen zu setzen wenn man das Wetter und die Temperatur im Auge behält so das man sie wenn es kühler wird und gerade die Nacht über wieder ins Haus holen kann.  Mitte Mai muss man ebenso darauf achten das die Tiere nur bei geeignetem Wetter nach draußen dürfen. Einen festen Termin ab wann sie ins Freie dürfen kann man leider nicht genau sagen, da es von Jahr zu Jahr und von Region zu Region einfach verschieden ist was das Wetter an geht. Die Temperaturen sollten auf jeden Fall nicht mehr großartig unter 21 Grad sinken. Nicht vergessen für ausreichend Sonnenschutz zu sorgen, auch im Freien immer Heu anbieten, für ausreichend frisches Wasser sorgen und das Freigehege ausreichend vor Fressfeinden zu schützen.